RSS-icon
Es beginnt mit einer Idee - kopfbunt

Donnerstag, 05. August 2010 um 09:00 Uhr

Das Leben wie es der Zufall will

leben
Ich weiß jetzt wonach ich suche – ich weiß wer meine Auftraggeber sind, wer zu mir passt und was mir persönlich wichtig ist. Ich weiß was ich meinen Auftraggebern anbieten kann und welchen Wert meine Arbeit hat. Ich erkenne, wenn jemand diesen Wert nicht anerkennt und kann so meine Konsequenzen daraus ziehen, z.B. Aufträge ablehnen, weil man spürt, dass es einfach nicht passt …

Man spürt allerdings auch, wenn es passt und so arbeite ich jetzt z.B. als Online-Konzepter und -Stratege für die Berliner Agentur mark veys – Digital Service Design. Aber da ist noch so viel mehr … yeaaaaahhh …

Bei mir lief es in letzter Zeit auf allen Ebenen ziemlich gut und darüber freue mich sehr. Es war alles sehr spannend und die Perspektive im Leben änderte sich für mich fast alle 2-3 Tage. Hatte man eine Entscheidung gefasst, kam etwas neues hinzu. Kurz nach dem Design-Diplom – die Ungewissheit der eigenen Zukunft im Fokus und die der Selbständigkeit. Die Aussichten auf neue Auftraggeber waren da, aber unterschrieben war nichts. Ich war optimistisch – ich hatte da so ein Gefühl…

zufall
Ich habe mich darauf konzentriert nach der Typo und dem Einzug ins neue Büro, möglichst viele Menschen zu treffen, mit dem Ziel zu gucken was passiert wenn … Die Folge war, dass ich jede Menge Aufträge angeboten bekommen habe – es kamen interessante Gespräche zustande, die Zeit verging – immer noch nichts Konkretes … aber ich war nach wie vor optimistisch und geduldig – auch wenn die Geduld sich langsam mit Unruhe vermischte. Trotzdem – es hat sicht gelohnt!

Ich möchte euch gern das Geheimnis meines persönlichen Erfolgs nennen: Es ist Zufall – Zufall, den ich durch Ausdauer und viel Bewegung über lange Zeit provoziert habe. Es ist wichtig in Bewegung zu bleiben und nicht zu warten, dass etwas passiert – denn es passiert nichts von allein. Während meiner Diplomzeit habe ich mich stark mit mir und meiner beruflichen Positionierung auseinandergesetzt. Ich habe viel Zeit damit verbracht mir Fragen zu stellen. Manchmal kamen Zweifel auf, ob sich der Aufwand lohnen würde, den ich betrieben habe. Jetzt weiß ich, dass es sich mehr als gelohnt hat – denn ich habe jetzt die Antworten zur Hand.

Weitere beliebte Artikel:

4 Kommentare zu “Das Leben wie es der Zufall will”


  1. Attila (#)

    Ich finde das Betrachten des Zufalls mit seinen Möglichkeiten eine sehr spannende Angelegenheit. Meiner meinung nach ist der Zufall in seiner Gesamtheit das, was religiöse Menschen als Gott ansehen. Ohne Zufall gäbe es uns gar nicht, die tatsache das die Menschen existieren ist ein reiner Zufall.
    Daher ist es umso wichtiger sich den Möglichkeiten des Zufalls hinzugeben und zufällige Chancen nutzen zu wissen. So, und jetzt alle den Film “Der Zufall möglicherweise” angucken, welcher de Basis für “Lola rennt” ist…

    Antwort


  2. Markus (#)

    Derbe gut! Habe das Alles ja schon so live mitbekommen. So muss es laufen, Zufall spiel eine große Rolle aber auch die richtige Einstellung und die Kompetenz, die du vermittelst. Auch wenn Du nicht genau weißt, was sie enthält oder was Du deinen Kunden anbieten kannst.
    Ich freu mich auf die Zukunft und auf die eine oder andere gemeinsame Sache mit Dir!

    Let’s rock the world!

    Antwort


  3. B2302 (#)

    Aleatorik kenn ich seit John Cage… und glaub auch dran!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Aleatorik
    http://de.wikipedia.org/wiki/John_Cage

    Antwort


  4. effi briest (#)

    eine wunderbare Weltanschauung! :) ich freu mich, dass es doch viele Menschen gibt, die so denken!
    vila la positivität! ;-)

    Antwort

Schreibe einen Kommentar